Von der Kunst, sich auf das Wesentliche zu reduzieren

Wildeshausen. Ein Meilenstein in der Stadtmarketingarbeit wurde gestern im historischen Rathaus gesetzt: Wildeshausen professionalisiert seine Außendarstellung mit einem neuen Kommunikationskonzept, das gemeinsam von Werbeexperten mit dem Forum Stadtmarketing entwickelt wurde. Gestern wurde das neue Konzept für Stadt, stadtnahe Betriebe und Allgemeinheit unter viel Beifall öffentlich vorgestellt.

 

Ziel war es, Wildeshausen als eindeutige Marke zu etablieren und ein klares Profil zu formulieren, mit dem sich die Stadt prägnant darstellen kann. Dazu wurde von den Mitgliedern des Forums zunächst erarbeitet, worin das Besondere in Wildeshausen besteht, welche Werte, Stimmungen und Gefühle mit der Stadt assoziiert werden, worin sich Wildeshausen markant von anderen Städten unterscheidet und welche übergeordneten Entwicklungsziele verfolgt werden sollen.

 

Um die Ziele dann in eine klare Kommunikationslinie zu gießen, wurde die Werbeagentur „Kern“ aus Oldenburg beauftragt, gemeinsam mit den Mitgliedern des Forums einen Gestaltungsrahmen zu finden, der allen Betrieben und Bürgern die Möglichkeit bietet, eine visuelle Verbundenheit zu Wildeshausen herzustellen. Kein leichtes Unterfangen, denn das Forum Stadtmarketing besteht aus insgesamt 20 Wildeshauser Marketingfachleuten und politischen Vertretern mit sehr unterschiedlichen Berufen und Ansichten. Die kreative Entwicklung wurde in drei Workshops abgestimmt.

 

Das Team von „Kern“ ist tief in die Materie Wildeshausen eingetaucht und hat es mit viel Fingerspitzengefühl verstanden, das Besondere der Stadt hervorzuholen und auf den Punkt zu bringen. So konnten alle Forumsmitglieder für die neue Linie begeistert werden. In der gestrigen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses wurde das Konzept erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und hat auch die Ausschussmitglieder überzeugt.

 

Eckpfeiler des Konzeptes ist eine stark abstrahierte Silhouette des historischen Rathauses, fast kunstvoll auf das Wesentliche reduziert. Auf verschiedenen Hintergründen wirkt das Logo jung und frisch aber zugleich auch seriös und hochwertig. Das Wort „Wildeshausen“ wird dabei in vier gleichlange Silben unterteilt. Die erste Silbe „WIL“ wird zum Element für humorvolle Überschriften. Gepaart mit aussagekräftigen Bildern entstehen je nach Adressat eines Mediums mal freche und mal seriöse Darstellungen.

„Das einfache und flexible Konzept lässt die Kombination von Wildeshausen mit bestehenden Erscheinungsbildern zu. Das neue Logo fügt sich in jede Farbwelt und jedes Design ein. Damit wird eine Zusammengehörigkeit aller Leistungsträger der Stadt erzielt“ erläutert Thilo Jantz von der Agentur Kern aus Oldenburg.